Wanderfahrt

  •  

    • 25.03. BKR Rheinfahrt von Stein nach Schaffhausen
      Saisonstart mit dem Bodensee Kanu Ring
    • 28.4. – 1.5. KVBW-Verbandsfahrt an die Loue (F)
      Gepaddelt werden Streckenabschnitten bei Quingey (F).
      Mehr dazu, siehe Ausschreibung

    • 13.6. Tagestour auf der Donau ab Hausen i.T.
      Die Strecke zwischen Hausen im Tal und Sigmaringen ist landschaftlich einmalig schön und sehr abwechslungsreich.
      Mehr dazu, siehe Ausschreibung

    • 17.6. Familienausfahrt mit Start am KCR
      Wir paddeln gemütlich und familienfreundlich mit Pausen und Zeit zum Spielen und Baden zum Camping Platz William
      Mehr dazu, siehe Ausschreibung

    • 9.9. Tagestour auf dem Überlingersee ab Wallhausen
      Gerade zum Herbst hin ist der Überlinger See besonders schön! Die Fahrt geht von Wallhausen am Teufelstisch und der Marienschlucht vorbei nach Bodmann, dann an der anderen Seeseite entlang über Sipplingen und Überlingen wieder zurück nach Wallhausen.
      Mehr dazu, siehe Ausschreibung

    • 6. – 7. 10 KVBW-Verbandsfahrt auf dem Neckar bei Heilbronn

    • 5.11. BKR Eisfahrt
      Paddeln von Konstanz nach Radolfzell mit Rast auf der Reichenau und Abschluss im Bootshaus des KC Radolfzell.

     

     

  •  

    Auch im Jahr 2018 gibt es wieder Einsteigerkurse für Kajakanfänger:

    • 05. Mai und 19. August 2018
      jeweils ab 14 Uhr Kajak Anfängertraining für KCR Mitglieder.
      Weitere Infos: Ausschreibung

     

  •  

    Termine: jeden Mittwoch (außer in den Schulferien) ab 18:30 Uhr

    Treffpunkt: Kanu-Club Radolfzell e. V.

    Ziel: verschiedene Touren im näheren KCR-Umfeld, ganz nach Wetter und Laune

    Boote: eigene Boote, SUPs, Kanadier, Vereinsboote - probiert worauf ihr Lust habt!

    Danach: Stammtisch am KCR

  • Fünf KCR-ler sind heute bei der BKR-Eisfahrt mitgepaddelt. Gegen 10.45 Uhr starteten wir in Konstanz zusammen mit GESCHÄTZTEN weiteren 150 bis 190 PaddlerInnen. Die Eckdaten: Ruhiges Wasser, Nebel, wohin das Auge schaut und jede Menge Kajaks, Canadier, ein Drachenboot und ein Stand-Up-Paddler - viele davon bei unserer Pause auf der Reichenau zu sehen. Beim abschließenden Essen in Iznang haben wir Christa, Helmut und Erich getroffen. Herzlichen Dank an Erich, Norbert und Günter, die am Tag vorher unsere Boote nach Konstanz transportiert haben.

     

  • Am Sonntag, 19. Oktober hatten sich bei herrlichstem Herbstwetter 22 Kanuten eingefunden, um die Saison abzuschließen. Nach dem drei-fachen Schiff ahoi durch den 2. Vorsitzenden Jürgen Schneider startete die Gruppe, bestehend aus einem Großkanadier, 3 Stand-Up-Paddlern und einigen Einer- und Zweier-Kanus Richtung Aachmündung. Sehr erfreulich, dass auch einige Neumitglieder dabei waren. Nach einem Zwischenstopp beim Kanu-Club Singen ging dann die Fahrt über den See zurück, wo Anne und Katharina mit ihren treuen Helfern einen Cocktail für Alle vorbereitet hatten. Nach einem herzlichen Dankeschön vom 2. Vorstand gab’s dann noch traditionell vom Festwart Günter Schweitzer mit Liebe gegrillte Würste – und somit ist die aktive Sommer-Saison 2014 beendet. Im Jahresprogramm kommt jetzt noch die Herbstversammlung mit einem Fotovortrag unserer Vereinsmitglieder Rita + Guido über ihren Paddel-Urlaub in Schottland – sowie die Eisfahrt des BKR am Sonntag, 23. November.

  • Bei Nebel starteten wir am Kanuclub und landeten bei Sonnenschein freundlich begrüßt von den Mitgliedern des Ruderclubs Undine an deren Clubgelände. Dort wartete schon ein leckeres Weißwurstfrühstück auf uns, das wir uns auch gerne schmecken ließen.

    Das Wetter war inzwischen traumhaft schön geworden und lockte ein paar von uns noch weiter zu fahren bis zur Liebesinsel und zur Mettnauspitze. Als wir schließlich am Kanuclub ankamen, warteten Zopf und Kaffee auf uns.

    Ein gelungener Saisonstart!

  • Einen großen Hunger brachten die Kanuten des KCR von der Tour nach Gundholzen und um die Liebesinsel zurück.

    Auf dem Hinweg zum Teil kräftiger Gegenwind und Wellen brachten die Paddler auch bei den nicht gerade sommerlichen Temperaturen ganz schön ins Schwitzen. Die Mühe wurde belohnt vom Grillmeister Günter Schweitzer, der für jeden eine heisse Wurst bereit hielt. Wanderwart Pirmin Kenner freute sich über die 22 tapferen Teilnehmer und verprach auch für die nächste Saison ein paar tolle Wanderziele.


    Bilder von Norbert Nobs: