Der Kanu-Club Radolfzell richtete am Wochenende vom 24.08. – 25.08.2019 seine letzte große Veranstaltung für dieses Jahr aus. Am Samstag wurde die SUP Meisterschaft ausgetragen und am Sonntag fand das FUN-SUP-POLO Turnier statt. Zudem gab es über beide Tage ein Testival mit vielen namhaften Ausstellern. Hier konnten die verschiedensten Boards ausgeliehen und getestet werden.

Rund 60 Teilnehmer aus Baden-Württemberg, Hessen, Bayern, Berlin und der Schweiz fanden sich am Samstag auf dem Gelände des Kanu-Clubs ein. Unter anderem nahm der 3-fach Deutsche Meister Normen Weber und der Vizemeister 2018 Peter Weidert teil. Die Bedingungen für die Meisterschaft waren perfekt, denn der See war ruhig mit einem idealen Pegel und auch das Wetter machte mit. Der erste Vorsitzende Jürgen Schneider begrüßte die Teilnehmer und wünschte ihnen für die bevorstehenden Rennen viel Erfolg. Die Rennen wurden vor dem Clubgelände des Kanu-Clubs in einem Dreieckskurs ausgetragen und starteten bis auf die Sprints von Land aus. Um 10.30 Uhr begannen die ersten Rennen in der FUN Class über 4km. Dies war ein offenes Rennen und somit konnte jeder SUP-Interessierte teilnehmen. Im Anschluss fand das KIDS Race über 2,5km statt. Hier starteten Kinder im Alter von 8-11 Jahren. Darauf folgte das Long Distance Race über 8 km, bei dem Norman Weber und Peter Weidert wieder Titel einfahren konnten. Den Abschluss machten die Rennen im Sprint Race über 200m. Dank der vielen Sponsoren, Unterstützern und Ausstellern wurde die Meisterschaft zu einem gelungenen Ereignis am Untersee.

 

Folgende Sieger ergaben sich bei den Fun Class Rennen:

Fun Class Herren: 1. Platz Michael Messmer, 2. Platz Rolf Becker, 3. Platz Thomas Riess

Fun Class Herren I-SUP: 1. Platz: Michael Messmer, 2. Platz: Thomas Riess, 3. Platz Jörg A. Haug

Fun Class Damen: 1. Platz: Ilse Tangerding, 2. Platz: Sarah Weidert, 3. Platz: Sonja Straub

Fun Class Damen I-SUP: 1. Platz Sonja Straub, 2. Platz Judith Brugger, 3. Platz Mandy Lehmann

Fun Class Schüler: 1. Platz Maverick Engler, 2. Platz Robert Weisner

 

Sieger Kids:

Kids Race: 1. Platz: David Kraus, 2. Platz: Julian Uhl, 3. Platz Liara Bauer

 

Sieger im Long Distance Race:

Long Distance Gesamt Herren: 1. Platz Normen Weber, 2. Platz Peter Weidert, 3. Viktor Kraus

Long Distance Leistungsklasse Herren: 1. Platz Normen Weber, 2. Platz Viktor Kraus, 3. Philipp Pfeiffer

Long Distance Master A: 1. Platz Peter Weidert, 2. Platz Timo Hage, 3. Platz Ferenc Heller

Long Distance Master B: 1. Platz Gerd Weisner, 2. Platz Thomas Kreisel, 3. Platz Alexander Gäbler

Long Distance Damen: 1. Platz Anna Kraus, 2. Freyja Schilling, 3. Platz Annett Paulenz-Theil

 

Sieger im Sprint Race:

Sprint Herren: 1. Platz Normen Weber, 2. Platz Peter Weidert, 3. Platz Philipp Pfeifer

Sprint Damen: 1. Platz Anna Kraus, 2. Platz Ilse Tangerding, 3. Platz Freyja Schilling

Sprint Schüler: 1. Platz Maverick Engler, 2. Platz Robert Weisner

Sprint Kids: 1. Platz Julian Uhl, 2. Platz David Kraus, 3. Platz Liara Bauer.

 

Bilder |  Weitere Informationen

Bitte beachten: die in diversen Rapportzettel erfassten Arbeitsstunden werden nicht automatisch in die Arbeitsstundenlisten übertragen!

Jeder ist selbst für seinen Arbeitsstundenzettel verantwortlich! Formulare sind auf dem Jahreskalender, auf der Website oder die Karten im Vereinsheim

Bei tollem Sommerwetter fand dieses Wochenende das 20. Internationale Bodenseeturnier im Kanu-Polo am Kanu-Club Radolfzell statt. Insgesamt 10 Mannschaften aus ganz Deutschland und der Schweiz reisten hierfür an. Bei den Herrenmannschaften holte sich der PSC Coburg den Pokal. Dieser schlägt den Kanu-Club Radolfzell im Finale mit 3:1, gefolgt vom Drittplatzierten KV Nürnberg.  Bei den Damenmannschaften holte sich die Spielgemeinschaft Radolfzell den ersten Platz. Die Radolfzeller Jungend konnte dieses Jahr sogar mit zwei Mannschaften starten, wobei einer davon der Turniersieg gelang.

 Es geht los - ab sofort wird hier immer die aktuelle Liste veröffentlicht mit anstehenden Arbeiten.

13.02.2019  Heute wurde "aufgerichtet".

17.03.2019  Das Dach ist dicht

30.03.2019  großer Arbeitseinsatz Innenwände

 

Bitte melden bei Jürgen Schneider, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Ab sofort hängt im Bereich des Neubaus eine To-Do-Liste aus, die von den Bootshaus- und Platzwarten dauernd aktualisiert wird. 

 

 

 

 

03.03.2018 - 04.03.2018

Am Samstag Morgen ging es für zwei unserer Mädels in die Schweiz. Mit zwei Baslern und einer wechselnden Besetzung des fünften Bootes nahmen sie erfolgreich am eintägigen City-Night-Cup in Zürich teil. Wir wunderten uns sehr, dass sich in letzter Minute die Spieleranzahl pro Team erhöht hatte, waren beim Anblick der Spielfeldgröße allerdings sehr froh darüber. So mussten wir improvisieren und gewannen einen starken Torwart aus Zug für uns.

In der Vorrunde konnten wir uns zweimal durchsetzen - gegen WVZ und Niedwalden. Gegen Rapperswil und Zürich mussten wir uns leider geschlagen geben. Dabei hat sich unsere selbstsichere und insgesamt gute Spielweise nicht geändert, wir blickten aber physisch und spieltaktisch überlegenen Gegnern ins Auge.

Somit zogen wir als Gruppendritter ins Spiel um Platz fünf ein. Unseren Torwart verloren wir hier an seine eigene Mannschaft, unseren Gegner, und so holten wir uns zwei Anfänger ins Boot. Obwohl es ein wirklich schönes Spiel war und wir mit unserer Leistung zufrieden waren, mussten wir uns gegen die Zuger geschlagen geben. Somit beendeten wir einen anstrengenden, aber mal wieder lehrreichen Polo-Tag bzw. -Nacht mit dem sechsten Platz.

Außerdem freuten wir uns über die Spiele auf einem wieder mal großen Feld und über viel Übung im Pfeifen, da wir eines der wenigen Teams waren, die Schiedsrichter melden konnten.

Müde und erschöpft machten wir uns nach Mitternacht auf den Weg zurück nach Radolfzell und freuten uns über ein schönes Turnier!